Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

`Der Spion, der mich liebte´
Produktion
Originaltitel: The Spy Who Loved Me
Produzent: Albert R. Broccoli
Produktionsfirma: Eon Productions
Regisseur: Lewis Gilbert
Verleih: United Artists
Drehbuchautoren: Richard Maibaum, Christopher Wood
Kamera: Claude Renoir
Schnitt: John Glenn
Production Designer: Ken Adam
Art Director: Peter Lamount
Titel: Maurice Binder
Spezial Effekte: Derek Meddings, John Evans
Stunts: Bob Simmons
Titelmelodie: `Nobody Does It Better´ gesungen von Carly Simon
Musik: Marvin Hamlisch
Drehorte: Ägypten, Sardinien, Kanada, Malta, Schottland, Okinawa, Schweiz, Pinewood Studios (Graphik mit den Handlungsschauplätzen)
Premiere: 13.7.1977
Deutscher Kinostart: 26.8.1977
Laufzeit: 125 Minuten
Einspielergebnisse:
Weltweit: $ 185.000.000
USA: $ 47.000.000
Deutschland: DM 36.000.000


Darsteller
`James Bond´ - Roger Moore
`Anya Amasova´ - Barbara Bach
`Karl Stromberg´ - Curd Jürgens
`Beisser´ - Richard Kiel
`Scheich Hussein´ - Edward de Souza
`Naomi´ - Caroline Munro
`M´ - Bernard Lee
`Miss Moneypenny´ - Lois Maxwell
`Q´ - Desmond Llewelyn
`General Gogol´ - Walter Gotell
`Captain Carter´ - Shane Rimmer
Desweiteren: Vernon Dobtcheff,
Valerie Leon


Handlung
In der Eingangssequenz liefert sich James Bond eine wilde Verfolgungsjagd per Ski durch die Alpen.
Im Hauptteil verschwindet ein mit 16 Atomraketen bestücktes britisches Polaris-U-Boot. Der britische Geheimdienst findet heraus, dass ein geheimes U-Boot-Ortungssystem angeboten wird. James Bond erhält den Auftrag, sowohl das Ortungssystem sicherzustellen, als auch das verschwundene U-Boot wiederzufinden. Doch er ist nicht der einzige mit diesem Auftrag: auch die Russen schicken ihren besten "Mann": Anya Amassova, die noch eine Rechnung mit 007-James Bond offen hat. Sie kommen dem Großreeder Stromberg auf die Spur, der einen Atomkrieg auslösen will und und anschließend eine neue Welt auf dem Meeresboden züchten will.


Zeitgeschehen - was passierte parallel zum Film in der Welt?
- Christoph Boyce und Andrew Lee wurden als Spione verurteilt, sie hatten CIA-Informationen an die UdSSR verkauft.
- Die amerikanische Zeitung "Wall Street Journal" berichtet erstmals über die Entwicklung der Neutronenbombe, die nur Menschen töten kann, aber keine Gebäude zerstört.
- Die Kino-Umsätze überschreiten $ 2,3 Milliarden mit Blockbustern wie "Krieg der Sterne" und "Unheimliche Begegnungen der Dritten Art".
- Elvis Presley stirbt in Memphis, Tennesse.
- Der Punk kam als Musikrichtung auf, Saccharin wurde verboten und der Mindestlohn in den Vereinigten Staaten wurde auf $ 3,35 je Stunde angehoben.


Weiterführende Links zu `Der Spion, der mich liebte´
Das Making Of
Anjas Zigarette
Die Ticker-Uhr
James Bond Auto
Das Labor von `Q´
Strombergs Motorrad
Das Mikrofilm-Lesegerät
Die Wasserfahrzeuge Teil 1
Die Wasserfahrzeuge Teil 2
Die Wasserfahrzeuge Teil 3

Weiterführende Links gibt es auch unter `Produktion´ sowie `Darsteller´ weiter oben auf dieser Seite!!



Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de