Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

`Stirb an einem anderen Tag´: Dies & Das

Die Film-Trailer

14.5.02: Präsentation des 1. Teaser-Trailers
- Anschauen auf der offiziellen James Bond-Seite
(es stehen verschiedene Bildqualitäten und Formate zur Auswahl)
- Download (8 MB, hochauflösende Qualität, Quicktime-Format, gezippt)
- Bildausschnitte aus dem Teaser-Trailer auf den RTL-James-Bond-Seiten

5.9.02: Präsentation des 2. Teaser-Trailers
- Anschauen auf der offiziellen James Bond-Seite
(es stehen verschiedene Bildqualitäten und Formate zur Auswahl)
- Download (11 MB, hochauflösende Qualität, Quicktime-Format, gezippt)
- Download (5 MB, normale Qualität, Quicktime-Format, gezippt)

2.10.02: Präsentation des Final-Trailers
- Anschauen auf der offiziellen James Bond-Seite www.jamesbond.com (“Enter in English”, nach dem Intro in der Navigantionsleiste unten auf “Trailer” klicken, mit Maus über “Official Trailer” fahren und gewünschte Bildqualität sowie Video-Format auswählen)
- Anschauen direkt auf der Apple-Trailer-Seite (auf “Official Trailer” ganz rechts klicken, Quicktime-Format)
- Download (20 MB, hochauflösende Qualität, Quicktime-Format, gezippt)
 

Kooperation zwischen James Bond und Austin Powers
Am 26.7.2002 lief der dritte “Austin Powers”-Film mit dem Titel “Goldmember” in den USA an. Die “Austin Powers” Verleihfirma “New Line Cinema” durfte den Titel “Goldmember”, in Anlehnung an den James Bond-Film `Goldfinger´, nur unter der Bedingung verwenden, wenn in den Kinos vor dem “Austin Powers”-Film Werbung für den neuen Bond-Film gezeigt würde (mehr dazu in den `Bond-News´). Daraufhin hofften die James Bond-Fans, dass der eigentliche `Bond20´-Trailer in diesem Zusammenhang veröffentlicht werden würde. Leider war dies nicht der Fall, vor “Goldmember” wurde der bereits bekannte erste Teaser-Trailer gezeigt...

 

 

Die Film-Poster

3.5.02: Präsentation des 1. Teaser-Posters
Dieses erste Teaser-Poster zu `Bond20 - Stirb an einem anderen Tag´ wurde am 3. Mai 2002 auf der offiziellen James Bond-Seite veröffentlicht:


Für die Vollversion des Bilder bzw. zum Download bitte auf das Bild klicken

Dieses Teaser-Poster weicht von der Tradition ab, James Bond abzubilden. Stattdessen zeigt es eine Beretta mit Schalldämpfer. Rund um den Globus zerbrachen sich nach der Veröffentlichung Fans den Kopf darüber, warum gerade eine Beretta abgebildet ist - James Bond schießt ja immerhin mit einer Walther. Für die Verwendung der Beretta gibt es bisher keine belegte, schlüssige Begründung - spätestens der Film-Start wird dieses Rätsel lösen!

9.8.02: “Personality Poster Set” vorgestellt
Das kurz zuvor auf der offiziellen James Bond-Homepage veröffentlichte 2. Teaser-Poster (bei den Miniaturen ganz links) ist in seiner Aufmachung Teil einer ganzen Serie von sogenannten “Personality” Postern (siehe Miniaturen). Diese Poster sind für den Aushang in Kinos bestimmt.

         
Für die Vollversion des Bilder bzw. zum Download bitte auf das jeweilige Bild klicken

Offizielles Film-Poster

    

Links die englische, rechts die deutsche Version des offiziellen Film-Posters.
Für Großansicht bzw. Download bitte auf das jeweilige Poster klicken!

 


 

Der Soundtrack zu `Die Another Day´

Der Titelsong
Den gleichnamigen Titelsong zu `Bond20 - Die Another Day´ singt Pop-Ikone Madonna (oben das Cover ihrer `Die Another Day´-Single, zu bestellen bei amazon).
Am 15. März 2002 wurde Madonnas Bond-Engagemant auf der offiziellen James Bond-Website in einer Presse-Erklärung verkündet.
Madonna folgt damit dem Beispiel berühmter Musiker wie Louis Armstrong, Paul McCartney und Carly Simon, die frühere Bond-Melodien vertonten. Madonna hat bereits mehrere Filmsongs aufgenommen, unter anderem den Hit «Beautiful Stranger» für die Agenten-Komödie «Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung»
Für den Titelsong von `Bond20´ waren zuvor in Gerüchten u.a. Robbie Williams, die Gruppe “Bond” sowie Elton John im Gespräch.

Ursprünglich hatte es geheißen, der `Bond20´-Titelsong werde nicht den Titel des Films tragen, sondern “Can´t You See My Mind´ heißen. Am 11. Juni verkündete die offizielle Madonna-Homepage, dass der Song doch den Titel des Films `Die Another Day´ tragen wird.
Zuvor war es unter Bond-Fans zu der Befürchtung gekommen, Madonna könnte einen bereits fertigen Song von ihrem neuen, noch unveröffentlichten Album kurzerhand als Bond-Titelsong abliefern.

Das Musik-Video wurde erstmalig am 10. Oktober auf MTV gezeigt, im Anschluß daran ein Making of des Videos. Einzelne Bilder aus dem Video sind hier zu sehen, weitere Infos zum Video gibt es hier.

Nachdem der Titelsong zuvor auf dunklen Wegen an die Öffentlichkeit gedrungen war, entschloß man sich, den Radio-Start vorzuziehen. Und so ist Madonnas `Die Another Day´ seit dem 2.10.02 auch bei uns in Deutschland im Radio zu hören!!
(siehe hierzu auch: Songtext von `Die Another Day´)

 

Madonnas Gastauftritt


Madonna als Fechttrainerin `Verity´ (2. v. r.) zusammen mit `Gustav Graves´, `Miranda Frost´ und James Bond (v. l.) im Londoner “Blades Club

Madonna wird in `Die Another Day´ einen kurzen Gastauftritt haben, angebllich soll dies die Bedingung für ihre Bereitschaft, den Titelsong zu singen, gewesen sein.
Die “New York Post” sorgte in Zusammenhang mit Madonnas Gastauftritt Mitte Juni 02 für Verwirrung und Empörung: angeblich sollte der der Auftritt der “Queen of Pop” zwar nur wenige Sekunden dauern, dafür aber umso denkwürdiger sein, denn Madonna und das Bondgirl Halle Berry würden sich küssen, so die “NY Post”! Die Produktionsfirma MGM hat dies aber umgehend dementiert.
Stattdessen wird Madonna ihren Gastauftritt als Fechttrainerin `Verity´ im “Blades Club” haben.

 

Der Soundtrack
`Die Another Day´ wird erneut von Filmkomponist David Arnold vertont. Über seine Arbeit an `Bond20´ gibt es auch einen Produktionsbericht.
Der Soundtrack kann bei Amazon.de vorbestellt werden.

Folgende Tracks werden auf der Soundtrack-CD enthalten sein:
01. Die Another Day (Madonna) - 4:37
02. James Bond Theme (Bond vs. Oakenfold) - 4:02
03. On The Beach - 2:50
04. Hovercraft Chase - 3:48
05. Some Kind Of Hero? - 4:31
06. Welcome To Cuba - 2:06
07. Jinx Jordan - 1:28
08. Jinx & James - 2:03
09. A Touch Of Frost - 1:50
10. Icarus - 1:21
11. Laser Fight - 4:35
12. Whiteout - 4:54
13. Iced Inc. - 3:07
14. Antonov - 11:50
15. Going Down Together - 1:32

Bei dieser Track-Liste handelt es sich bereits um eine korrigierte und zudem erweiterte Version.
Zuvor war es auf Unverständnis gestoßen, dass der Soundtrack lediglich 11 Tracks enthalten sollte. Als Grund für die ehemals nur 11 Tracks wurde die Medien-Zugabe auf der CD (für den Computer) angegeben - ob diese Medien-Zugabe auf dem Soundtrack auch weiterhin enthalten sein wird bzw. in welchem Umfang ist noch unbekannt. Spekuliert wurde, dass es zu einem späteren Zeitpunkt noch eine weitere Soundtrack-CD geben sollte, dann mit allen Tracks des Soundtracks (ähnlich wie bei dem Soundtrack zu `Der Morgen stirbt nie´).

 


Product Placement

Die Vermarktung des Films und Kooperation mit anderen Firmen sind für die Produzenten der James Bond-Filme schon immer eine lohnende Einnahmequelle gewesen.
In `Bond20 - Die Another Day´ werden u.a. folgende Firmen zus ehen sein:

- Premier Automotive Group (Aston Martin, Jaguar)
- OMEGA (Uhr für James Bond)
- Royal Philips Electronics (Philips Medizin-Geräte für eine Krankenhausszene auf Kuba)
- Revlon (Parfum-/Kosmetik-Reihe `Bond Girl´ kommt Ende des Jahres auf den Markt, Werbekampagne mit Bondgirl Halle Berry)

 


Fernsehrechte

Der Kölner Privatsender RTL hat die Fernseh-Ausstrahlungsrechte für `Die Another Day´ erworben. Wie ein RTL-Sprecher in Cannes auf dem internationalen Fernsehmarkt MIP TV sagte, habe der Sender die Rechte von der US-Firma MGM für das Free TV im Paket mit vier älteren James-Bond-Filmen wie `Goldfinger´ oder `Liebesgrüße aus Moskau´ bekommen.
Über den Preis machte RTL keine Angaben. In der Branche ist von rund 12,5 Millionen Dollar (rund 14 Millionen Euro) die Rede. Wann der neue Bond-Thriller im deutschen Free-TV zu sehen sein wird, ist noch nicht klar.


Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de