Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

Die Drehbuchautoren der James Bond-Filme

Richard Maibaum - Bonds ständiger Begleiter

Richard Maibaum begleitete Bond über viele Jahre als Autor bzw. Co-Autor der Drehbücher.

Maibaum wurde am 26. Mai 1909 in New York geboren und beteiligte sich an insgesamt 13 Bond-Filmen.

Er studierte zunächst an der Universität von Iowa, produzierte mit 19 Jahren bereits sein erstes Broadway-Stück. Später arbeitete er am Shakespeare Repertoire Theater, drehte Armee-Filme und ging schließlich nach Hollywood, um Drehbücher zu schreiben. U.a. beteiligte er sich an Alfred Hitchcocks Film “Mord” als Assistenzautor.

Nach einem kurzen Auslandsaufenthalt in England, wo er Bücher schrieb, bot man ihm für Bond zu schreiben. Seine Arbeitsweise für alle seine Bond-Filme war dieselbe: “Während ich schreibe, sehe ich viele Szenen genau vor mir. In neun oder zehn Wochen ist der erste Entwurf fertig. Wenn ich gut vorankomme, schreibe ich 12, 14 oder sogar 16 Stunden am Tag. Falls es Probleme gibt, löse ich die im Schlaf. Danach spreche ich mit dem Regisseur und dem Produzenten und mache die nächsten vier bis sechs Wochen Überarbeitungen.

Nach der Benennung der Schauspieler passte er ggf.. Szenen an, für Honor Blackman als Pussy Galore erfand er extra die Szene, in der sie Bond in der Scheune aufs Kreuz legt, in Anlehnung an Blackman vorherige Rolle in der Serie “Mit Schirm, Charme und Melone”. Maibaum versuchte, möglichst viele “bumps” in die Filme einzubauen. “Bumps” waren dabei eine Erfindung von Alfred Hitchcock, der damit aufregende Momente und überraschende Höhepunkte bezeichnete. Als Paradebeispiel diente Maibaum dabei die alte Pförtnerdame mit Maschinenpistole aus `Goldfinger´. Während Hitchcock jeweils nur 13 “bumps” pro Film anstrebte, versuchte Maibaum 39 zu erreichen, was er allerdings nie ganz schaffte.

Am 4. Januar 1991 verstarb Richard Maibaum in Santa Monica, Kalifornien, USA.

Tom Mankiewicz - Beurteiler im Stillen

Tom Mankiewicz, geboren 1942, beteiligte sich an mehreren James Bond-Drehbüchern, wurde allerdings nicht bei allen Filmen genannt. Für `Diamantenfieber´ schrieb Mankiewicz eine 40 seitige Beurteilung. Die Produzenten zeigten sich überzeugt und beauftragten ihn, weitere Szenen für den Film zu schreiben. Auf seine Veranlassung drehte man z.B. in Mexiko eine Szene, in der Blofeld in einer Salzmine versank, allerdings verwendete man die Szene nicht.

Im Folgenden ließ man Mankiewicz für `Leben und sterben lassen´ und `Der Mann mit dem goldenen Colt´ arbeiten. Kritiker warfen ihm daraufhin vor, den Stil der Filme zu stark verändert zu haben. Für `Der Spion, der mich liebte´ und `Moonraker´ arbeitete er jeweils eine Basisidee aus, die dann andere Autoren vervollständigten. Viele von Mankiewicz Szenen kamen allerdings nicht über den Drehbuchentwurf hinaus.


James Bond jagt Dr.NO (1962) Richard Maibaum, Johanna Harwood
Liebesgrüße aus Moskau (1963) Richard Maibaum, Johanna Harwood
Goldfinger (1964) Richard Maibaum, Paul Dehn
Feuerball (1965) Richard Maibaum, John Hopkins
Man lebt nur zweimal (1967) Roald Dahl
Im Geheimdienst ihrer Majestät (1969) Richard Maibaum
Diamantenfieber (1971) Richard Maibaum, Tom Mankiewicz
Leben und sterben lassen (1973) Tom Mankiewicz
Der Mann mit dem goldenen Colt (1974) Richard Maibaum, Tom Mankiewicz
Der Spion, der mich liebte (1977) Christopher Wood, Richard Maibaum
Moonraker (1979) Christopher Wood
In tödlicher Mission (1981) Richard Maibaum, Michael G. Wilson
Octopussy (1983) Richard Maibaum, Michael G. Wilson
Sag niemals nie Lorenzo Semple jun.
Im Angesicht des Todes (1985) Richard Maibaum, Michael G. Wilson
Der Hauch des Todes (1987) Richard Maibaum, Michael G. Wilson
Lizenz zum Töten (1989) Richard Maibaum, Michael G. Wilson
Goldeneye (1995) Jeffrey Caine, Bruce Feirstein
Der Morgen stirbt nie (1997) Bruce Feirstein, Daniel Petrie
Die Welt ist nicht genug (1999) Neal Purvis, Robert Wade

Zurück zur Übersicht `Produktion´


Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de