Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

Die fototechnischen Hilfsmittel von James Bond

Von `Der Spion, der mich liebte´ bis `Moonraker´

In `Der Spion, der mich liebte´ ging James Bond auf Nummer sicher und prüfte die Mikrofilme des U-Boot- Ortungssystems noch bevor er in der ägyptischen MI6-Zentrale ankam. Das Lesegerät war als Zigarettenetui mit passendem Feuerzeug getarnt. Den Mikrofilm legte man in das Feuerzeug ein, dann wurde er in eine Kassette des Etuis gespult.

Die Bilder des Films wurden auf eine auseinanderzufaltende Leinwand projeziiert. 007 erkannte jedoch, dass die Details lückenhaft waren und nur potentielle Käufer anlocken sollten.


00-Standardausrüstung aus `Moonraker´: eine winzige Spionagekamera, die nicht größer als ein Feuerzeug war und sich hervorragend dazu eignete, Dokumente abzulichten. Die Linse befand sich in der zweiten Null der 007-Gravur. James Bond fotografierte mit ihr die Pläne der Giftgasgloben, die er in Drax´ Safe gefunden hatte. 


Die fototechnischen Hilfsmittel von James Bond:
Teil I I Teil II

Zurück zur Übersicht `Q´-Branch

Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de