Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

John Gardner: Ein Alkoholiker setzt Bond fort

Gardners Fleming-Leidenschaft begann während einer Krankheit, als ihm seine Frau `Dr.No´ aus einer Bibliothek auslieh und er das Buch in kurzer Zeit durchlas. Sofort nach Beendigung der Lektüre schickte er nach eigenen Angaben seine Frau los, die anderen Bücher von Ian Fleming auszuleihen. Nach Flemings Tod bedauerte Gardner, dass es zu keinem Treffen mehr mit Fleming gekommen sei - zwei Wochen vor einem entsprechenden Auftritt in einer englischen Fernsehshow verstarb Fleming.

Ende 1979 wandte sich Flemings-Erbengemeinschaft über einen Agneten an Gardner, ob er bereit sei, die Bond-Romane weiterzuschreiben. Gardner stand dabei auf einer Liste der Erbengemneinschaft mit sech anderen Autoren an der Spitze. Ursprünglicxh sollte Gardnert eine Serie von drei Bond-Romanen schreiben, wurde dann aber für eine weitere Serie von drei Romanen weiterverpflichtet. Sein erster Roman sollte ursprünglich `Meltdown´ heissen, wurde dann aber in `Licence Reknewed´ umbenannt.

Während seiner Arbeit an den Bondromanen musste sich John Gardnber an strikte Grundregeln halten - bei zahlrteichen Treffen mit der Erbengemeinschaft und der Firma Glidrose wurden Gardners Text-Vorschläge geprüft und gegebenfalls korrigiert, so musste Gardner z.B. 17 Fehler korrigieren, die er in ein Pferderennen in Ascot eingebaut hatte. Über seine Arbeit an den Bondromanen sagte Gardner einmal, dass er von morgens 10.00 Uhr bis abends gegen 18.00 Uhr durcharbeitet und zufrieden sei, wenn er am Tag tausend Wörter schaffe. Schreiben tut Gardner zu Klassischer Musik von Wagner oder Filmmusik, auf keinen Fall aber von den James Bond-Filmen. Gedanken an Connery, Lazenby, Moore, Dalton und die Filme müsse er sich vor dem Schrieben immer erst aus dem Kopf schlagen.

Insgesamt schrieb John Gardner 14 Bond-Romane und zwei Romanfassungen von Filmdrehbücher. Gardners Bondromane verkauften sich weltweit ungefähr fünf Millionen mal.

Geboren wurde John Gardner am 20. Novemver des Jahres 1926 in Nordengland, als Sohn eines Pastors der anglikanischen Kirche. Bereits früh in seiner Kindsheit äußerte Gardner den Wunsch, Schriftsteller zu werden. Während des Zweiten Weltkrieges diente er bei der Luftwaffe und später bei einer Marineeinheit. Nach Kriegsende studierte er in Cambridge und Oxford, schloss 1950 mit dem `Bachelor of Arts´ in Theologie ab und ein Jahr später mit dem `Magister Arum´. 1952 heiratete, bekam einen Sohn und eine Tochter. Sein Vater riet ihm in den Dienst der Kirche zu treten, doch nach fünf Jahren Dienst fürt die Kirche wurde er zum Alkoholiker schwerster Art. Nachdem ihm der Arzt mitgeteilt hatte, dass er nur noch wenige Monate zu leben habe, wenn er nicht mit dem Trinken aufhöre, entsagte er sich dem Alkohol und wurde Schriftsteller. Bereits sein erster Roman wurde ein Erfolg.

John Gardner lebte lange Zeit aus Steuergründen in Irland, kehrte aber 1991 in das englische Surrey zurück.


Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de