Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

Kingsley Amis: Der Nachfolger von Ian Fleming

Nach Flemings Tod wurde Kingsley Amis die Ehre zuteil, die Bondromane weiterzuführen.
 

Amis galt als Verehrer von Ian Fleming und tat seine Bewundererung in zwei Büchern über James Bond kund: 1965 schrieb er `The James Bond Dossier - Geheimakte James Bond´ und später `The Book of James Bond or Every Man his own 007´. Bei ersterem Buch handelt es sich um eine der umfangreichsten Analysen über Ian Flemings Romanfigur, das Buch entstand eher durch Zufall und sollte lediglich ein Essay von 5000 Wörtern werden, doch in fünfmonatiger Arbeit entstand ein literarisch anspruchsvolles Buch, das sogar im `Sunday Mirror´ vorab veröffentlicht und in mehrere Sprachen übersetzt wurde.Amis war der Meinung, dass Flemings Bücher in den Medien schlecht repräsentiert waren und die Leute nicht kritisierten, was Fleming schrieb, sondern, was er nicht schrieb. Mit der `Geheimakte James Bond´ beabsichtigte er Partei für Fleming zu ergreifen und listete Bonds Gewohnheiten, Laster und Vorlieben peinlich genau auf.<br>
Das zweite Buch, `The Book Of Bond or Everyone His Own 007´, ist im Gegensatz zum ersten weniger ernst gemeint, eher als Leitfaden für angehende Agenten mit Auflistungen von Bonds Gewohnheiten.

Fleming und Amis trafen sich zweimal, wobei Fleming die Kritik von Amis, die er in seinen beiden Büchern niedergeschriben hatte, konstruktiv auffaste. Nach dem Tod von Ian Fleming bemühte sich die Erbengemeinschaft einen Nachfolger zu finden, da sie keinen Grund sahen, warum Bond mit dem Tod seines Autors ebenfalls verschwinden sollte. Die Wahl für den Nacchfolger fiel auf Amis - er hatte sich ja bereits einen Namen in der `James Bond´-Szene mit seinen beiden Sachbüchern über selbigen gemacht. Unter dem Pseudonym Robert Markham - er befürchtete, dass der Verkauf seiner sonstigen Bücher beeinträchtigt werden könnte - veröffentlichte er sein einziges Bond-Abenteuer `Colonel Sun´.

Kingsley Amis betonte immer wieder, dass er versuche, Bond in seinen Redens- und Sprachgewohnheiten weiterlebenzulassen. `Colonel Sun´ blieb jedoch Amis einziger Roman der Bond-Reihe, da Flemings Witwe Anne es ablehnte, weitere Romane bei Kingsley Amis in Auftrag zu

geben. Sie wehrte sich generell gegen die Idee, die Romane ihres verstorbenen Mannes weiterzuführen.

Kingsley Amis lebte vom 16. April 1922 bis zum 23. Oktober 1995. Während des Zweiten Weltkrieges war er - ebenso wie Fleming - Nachrichtenoffizier und wurde bereits mit 26 Jahren Dozent für Anglistik in Cambridge. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er als freier Schriftsteller, er schrieb 50 Romane, Kurzgeschichten und Gedichte.
1990 schlug ihn Königin Elizabeth II. zum Ritter.


Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de