Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

Die Komponisten der James Bond-Filme Teil I

Der Altmeister: John Barry

Der Altmeister: John Barry, Komponist von insgesamt 12 Filmen der Bondserie. Geboren wurde er 1933 in New York. Bereits in seiner Kindheit prägte ihn die Welt des Kinos - sein Vater war Besitzer einer kleinen Kinokette. Nach eigenen Aussagen beeindruckten den kleinen John Barry am meisten die Musik zu den Filmen. Bereits frühjeitig reifte daher in ihm der Entschluß, Komponist für Filmmusik zu werden. Um eine Einführung in die Welt der Musik zu erhalten, gründete Barry mehrer Pop- und Jazzbands, mit denen er teilweise sogar einen gewissen Erfolg hatte. Schließlich engagierte E.M.I. Barry für zwei Fernsehsendungen als Musikdirektor. 1959 nahm er mit dem damals unbekannten Sänger Adam Faith den Song “What do you want?” auf, der prompt zum Nummer 1-Hits avancierte.

1962 trat John Barry in den magischen Kreis von James Bond ein, indem er an `Dr.NO´ mitarbeitete. Ursprünglich sollte Monty Norman `Dr.NO´ vertonen, aber die Produzenten waren mit Normans Musikvorschlägen nicht zufrieden und verpflichteten ersatzweise Barry. Daraufhin kam es zum Streit, wem die Rechte an dem weltberühmten James Bond-Theme gehörten. Erst im März 2001 wurde dies vor einem Londoner Gericht endgültig geklärt: Monty Norman.

Für die folgenden James Bond-Filme gelang Barry eine perfekte Balance zwischen Action und Ironie, Spannung und Melodik. John Barry ist auch die Erfindung des Titelsongs bei James Bond zu verdanken, den es bei `Dr.NO´ ja noch nicht gegeben hatte, im folgenden aber immer wieder Nummer 1-Hits bescherte (z.B. `Goldfinger´). Von nun an gehörte Barry zur Bond-Standardbesetzung, vertonte aber zwischen den einzelnen Bond-Filmen noch andere Filme. Insgesamt hat John Barry fünf Oscars gewonnen, allerdings nie für James Bond, stattdessen für “Born Free” (beste Musik und bester Song), “The Lion In Winter”, “Out Of Africa” und “Der mit dem Wolf tanzt”.

In den neunziger Jahren ist es nun stiller um John Barry geworden, zu seinen letzten Arbeiten gehörten verschiedene Hollywood-Filme, wie z.B. “The Specialist”.

Heutzutage ist John Barry eine regelrechte Legende und hat die Filmmusik entscheidend mitgeprägt.

Nach seinem Debüt bei `Dr.NO´ vertonte John Barry noch `Liebesgrüße aus Moskau´, `Goldfinger´, `Feuerball´, `Man lebt nur zweimal´, `Im Geheimdienst ihrer Majestät´, `Diamantenfieber´, `Der Mann mit dem goldenen Colt´, `Moonraker´, `Octopussy´, `Der Hauch des Todes´. In `Der Hauch des Todes´ erhielt Barry sogar einen Gastauftritt als Dirigent am Schluß des Films.


Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de