Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

`Leben und sterben lassen´
Produktion
Originaltitel: Live And Let Die
Produzenten: A. R. Broccoli, Harry Saltzman
Produktionsfirma: Eon Productions
Regisseur: Guy Hamilton
Verleih: United Artists
Drehbuchautor: Tom Mankiewicz
Kamera: Ted Moore
Schnitt: Bert Bates, Raymond Poulton, John Shirley
Production Designer: Ken Adam
Art Director: Syd Cain, Peter Lamont, Bob Laing, Stephen Hendrickson
Titel: Maurice Binder
Spezial Effekte: Derek Medding
Optische Spezial Effekte: Charles Staffell
Haifischszenen: William Grefe
Stunts: Bob Simmons, Jerry Comeaux, Ross Kananga,
Bill Bennot, Eddie Smith, Joie Chitwood
Titelmelodie: `Live And Let Die´ gesungen von Paul McCartney and The Wings
Musik: George Martin
Drehorte: USA, Jamaica, Pinewood Studios (Graphik mit den Handlungsschauplätzen)
Premiere: 27.6.1973
Deutscher Kinostart: 14.9.1973
Laufzeit: 121 Minuten
Einspielergebnisse:
Weltweit: $ 126.000.000
USA: $ 35.000.000
Deutschland: DM 24.000.000


Darsteller
`James Bond´ - Roger Moore
`Solitaire´ - Jane Seymour
`Dr. Kananga alias Mr.Big´ - Yaphet Kotto
`Tee Hee´ - Julius H. Harris
`Felix Leiter´ - David Hedison
`Sheriff Pepper´ - Clifton James
`M´ - Bernard Lee
`Miss Moneypenny´ - Lois Maxwell
`Quarrel jun.´ - Roy Stewart
Desweiteren: Gloria Hendry,
Tommy Lane, Geoffrey Holder


Handlung
In der Eingangssequenz werden drei Agenten ermordet: ein Voodoo-Opfer auf San Monique, ein Toter während einer UN-Versammlung in New York und ein Mord in New Orleans bei einem Begräbnis. Alle drei Agenten sollten Nachforschungen über einen großen Drogenschmuggel anstellen...
Im Hauptteil untersucht James Bond die Spuren der mysteriösen Morde an seinen drei Kollegen - sie führen ihn zu einem Verbrecherboss in Harlem - doch was hat Mr Big mit Dr. Kananga, dem Regierungschef der kleinen Karibikinsel San Monique zu tun? Erst ein Mordanschlag bringt James Bond richtig in Fahrt. Er begibt sich in die unheimliche Welt des Voodoo-Zaubers.


Ein Blick hinter die Kulissen
Bei den Dreharbeiten auf dem Privatflughafen wurden acht Flugzeuge zerstört.


Zeitgeschehen - was passierte parallel zum Film in der Welt?
- Die Veröffentlichung der Watergate-Bänder führte zu Untersuchungen und schließlich zu Anhörungen, die in einem Amtsenthebungsverfahren gegen Nixon endeten. Er entging der Amtsenthebung durch seinen eigenen Rücktritt und der späteren Amnestie durch seinen Nachfolger als US-Präsident, Gerald Ford.
- Der fühere US-Präsident Lyndon B. Johnson starb am selben Tag, als der vietnamesiche Friedensvertrag unterzeichnet wurde.
- Maynard Jackson wurde zum ersten schwarzen Bürgermeister einer großen Stadt im Süden der USA gewählt.
-O.J. Simpson, Running Back für die "Buffalo Bills", stellte einen neuen NFL-Rekord auf.
- Die "Drug Enforcement Agency" (die US-Behörde zur Drogenbekämpfung) wurde gegründet.
- Konkurrenztitel zur Zeit der Veröffentlichung von `Leben und Sterben lassen´ waren u.a. "Die Freunde von Eddie Coyle" und "Die Schlacht um den Planeten der Affen". "Der Clou" gewann den Oscar als bester Film des Jahres.
- "Killing Me Softly With His Song" von Roberta Flack war Schallplatte des Jahres.


Weiterführende Links zu `Leben und Sterben lassen´
Das Making Of
James Bonds Uhr
James Bonds Rennboot
Der Doppeldecker-Bus
James Bonds Fluggeräte
James Bonds Toilettenutensilien

Weiterführende Links gibt es auch unter `Produktion´ sowie `Darsteller´ weiter oben auf dieser Seite!!



Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de