Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

Raymond Benson

Raymond Benson wurde im September 1955 in Odessa, einer kleinen Stadt im Westen von Texas, geboren und wuchs in New York auf. Z. Zt. lebt er bei Chicago und ist der derzeitige Autor der James Bond-Romane.

1984 schrieb Benson eine Analyse über die Bond-Bücher und Filme (“The James Bond Bedside Companion”). Es kam daraufhin zu einem Rechtsstreit mit der Firma Glidrose (sie besitz die Rechte an Ian Flemings Büchern), da man es Benson nicht gestatten wollte, aus den 007-Büchern zu zitieren. Schließlich gewährte man ihm das Recht und es entstand eine intensive Partnerschaft zwischen Benson und Glidrose. “The James Bond Bedside Companion” brachte Benson viel Lob ein und sogar eine Nominierung für den Edgar Allan Poe Award.

Benson arbeitete viele Jahre hauptberuflich als Designer für Computerspiele. Er entwickelte u.a. die Spiele “Ultima 7” und “Dark Seed II”. Für ein weiteres Computerspiel erhielt er sogar eine Auszeichnung.

Die Partnerschaft mit Glidrose entwickelte sich so gut, dass Glidrose 1995 Raymond Benson, neben anderen Autoren, das Angebot machte, die James Bond-Romane weiterzuführen. Als Rahmenbedingungen waren lediglich gegeben, dass die Geschichte in der Gegenwart spielen müsse, Bond nicht älter als 45 Jahre sein dürfe und `M´ eine Frau sein müsse. Im Gegensatz zu den anderen Bewerbern lieferte Benson ein überzeugendes Grundgerüst für den neuen 007-Roman. Wünschenswert war außerdem, dass die Handlung nicht im Kalten Krieg angesiedelt sei und Bond sich mit aktuellen politischen Situationen auseinandersetze.

Mit Benson schreibt zum ersten Mal ein Amerikaner James Bond-Bücher. Die amerikanischen Redewendungen Bensons werden von den Lektoren gegen britische ausgetauscht.


Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de