Die `Gunbarrel´-Sequenz - Download unter `Downloads´

Sie sind Besucher Nummer:



Besucher online:
Sie finden Hallalla´s Bondseiten gut?
Abonnieren Sie meinen Newsletter und empfehlen Sie Hallalla´s Bondseiten weiter!

Geben Sie mir Ihre Stimme in den folgenden Ranglisten:
`Top James Bond Sites´
`Daywalker´

Listinus Toplisten


Auf Hallalla´s Bondseiten suchen...

The Making of `Der Morgen stirbt nie´

Zwölf BMWs vom Typ 750i, zum Teil in verlängerter iAL-Variante, wurden für die Dreharbeiten präpariert. Einen Teil der Verfolgungsjagd zwischen Bonds BMW und den Verfolgern drehte man in der vierten Ebene des Londoner Einkaufszentrums Brent Cross Shopping Center. In der Zeit vom 18. bis zum 22. Juli  1997 entstanden in der Hamburger Innenstadt weitere Szenen der Verfolgungsjagd im Atlantic-Parkhaus. In Wirklichkeit handelte es sich um das Horten-Parkhaus (heute Saturn-Parkhaus) an der Mökebergstraße. Dafür wurde das Dach des Parkhauses extra mit Schildern des Hotels Atlantic bestückt.

Obwohl Bond den BMW in Hamburg von der Mietwagenfirma abholt, hat der Wagen kein Hamburger Nummernschild und keine TÜV- bzw. Abgasplaketten. Der BMW ist stattdessen mit der Nummer "B-MT 2144" versehen - als Anspielung an den Aston Martin aus `Goldfinger´. Der spektakuläre Sprung vom Parkhaus direkt in das Fenster der eigens in die Arkaden gebauten "Avis"-Filiale erfolgte mittels einer Rampe und eines Katapultes.

Im Film steuert Bond seinen BMW per Handy-Fernbedienung. In Wirklichkeit saß ein Stunt Man im Fond hinter dem Fahrer-Sitz und fuhr das Auto mithilfe von verlängerten Pedalen und einem seperaten Kleinst-Steuerrad.

Für die Motorradverfolgungsjagd in Asien lieferte BMW acht von bis dato nur zwölf existierenden Maschinen des Typs "R 1200 C". Stunt-Director Vic Armstrong und Stunt-Coordinator Dickey Beer waren für die Stunts des Motorrads verantwortlich. Höhepunkt war der 15-Meter-Sprung von einem Dach über einen Hubschrauber. Die Szenen entstanden in Bangkok und zu einem großen Teil in den Frogmore-Studios, wo man viele asiatische Gebäude nachbaute. Insgesamt vier Wochen lang wurde gedreht.

Weiterer Höhepunt war diese Szene: Während ihrer Verfolgungsjagd mit Carvers Leuten, deren Land Rovern und dem Hubschrauber, schliddern Bond und Wai Lin mit einem Motorrad unter dem Hubschrauber hindurch, der kaum etwas mehr als einen Meter über dem Boden schwebt. Im Film nicht zu sehen ist ein Stahlseil, welches das Motorrad unter dem Hubschrauber hindurchzieht.


Werbung
In Partnerschaft mit amazon.de